Anzeige

 

 

 

Wichtig - die Versicherung

 

 


 

 

In Deutschland ist jeder Halter eines Kraftfahrzeuges gesetzlich dazu verpflichtet, eine Kfz-Haftpflichtversicherung abzuschliessen. Das betrifft auch alle Arten von motorisierten Zweirädern - die rund 2,5 Millionen Motorräder, die auf deutschen Strassen unterwegs sind, aber auch das Mofa, das Mokick und sogar der motorisierte Rollstuhl. Deshalb hier einige Tips

 

 

Versicherung für KfZ, Motorroller und Motorrad: was ist abgedeckt?

 

 

Der Versicherungsschutz bei Motorrollern und Motorrädern ist analog zu dem bei Kraftfahrzeugen gestaltet. Unterschiede bei den Leistungen liegen allenfalls im Detail und in der Prämiengestaltung. Viele Versicherer bieten spezielle Motorroller- und Motorrad-Tarife an. In diesem Beitrag werden die Möglichkeiten der Versicherung im Überblick vorgestellt. Außerdem beantworten wir einige häufig gestellte Fragen zum Versicherungsschutz. Detaillierte Auskunft zu solchen Fragen wie dem Umfang einer Versicherung bieten die Info- und Angebotsseiten der einzelnen Versicherer - umfassende und über die behandelten Punkte hinausreichende Hinweise sind unter anderem auf den Informationsseiten der Allsecur zu finden.
 

 

 

Haftpflicht, Teilkasko, Vollkasko - was ist der Unterschied?

 

 

Wie bei der "normalen" Kfz-Versicherung wird auch bei der Motorroller- und Motorrad-Versicherung der Versicherungsschutz als Haftpflicht-, Teilkasko- und Vollkasko-Schutz angeboten. Die Haftpflichtversicherung ist dabei wie beim Kfz obligatorisch. Die Haftpflicht ergibt sich aus der allgemeinen gesetzlichen Verschuldens- und Gefährdungshaftung. Die Haftpflichtversicherung deckt Schäden ab, die Dritten im Rahmen des Kfz-, Motorroller- oder Motorradbetriebs entstehen. Dabei kann es sich um Personen-, Sach- oder Vermögensschäden handeln. Der Teilkaskoschutz hilft dagegen bei Schäden am Motorroller oder Motorrad, die durch unverschuldete Außeneinwirkung entstehen - zum Beispiel bei Diebstahl, bei Schäden durch Sturm und Hagel oder durch Wildunfälle. Beim Vollkaskoschutz werden darüber hinaus auch selbst verschuldete Schäden am Bike abgedeckt. Die Kaskoversicherung ist grundsätzlich freiwillig.

 

 

Versicherungsschutz auch bei Alkohol-Fahrten

 

 

Fahren unter Alkohol ist immer ein Problem. Die Haftpflichtversicherung reguliert zwar Schäden, doch kann sie Versicherungsnehmer ggf. in Regress nehmen. Bei der Kasko-Versicherung ist mit Leistungskürzungen bis hin zum Leistungsausschluss zu rechnen - das hängt vom Ausmaß der Trunkenheit ab.

 

 

Zahlt die Versicherung bei abgelaufenem TÜV?

 

 

Bei Motorrädern (ab 50 Kubik-cm Hubraum) besteht TÜV-Pflicht. Wird das Motorrad mit abgelaufenem TÜV gefahren, kann es im Schadensfall zu Leistungskürzungen oder Regressforderungen kommen. Das hängt auch davon ab, inwieweit das Schadensereignis durch einen nicht einwandfreien technischen Zustand verursacht wurde.

 

 

Wildunfall - wann zahlt die Versicherung?

 

 

Bei Unfällen mit Wildtieren (nach dem Bundesjagdgesetz) greift die Teilkaskoversicherung. Bei anderen Tieren leistet im Zweifel nur die Vollkaskoversicherung, bei manchen Teilkaskoversicherungen ist allerdings erweiterter Versicherungsschutz für Tierunfälle möglich.

 

 

Was zahlt die Versicherung bei Diebstahl?

 

 

Bei Diebstahl oder Raub wird der Verlust des Motorrollers oder Motorrads bereits im Rahmen der Teilkaskoversicherung entschädigt. Ersetzt wird üblicherweise der Wiederbeschaffungs- oder Zeitwert. Gepäckkoffer und Satteltaschen, die fest mit dem Bike verbunden sind, sowie darin enthaltene Gegenstände sind mitversichert, nicht dagegen lose am Roller hängende Gegenstände (Helm, Brille usw.)

 

 

Zahlt die Versicherung bei Hagelschaden?

 

 

Bei Schäden durch Hagel, Sturm und Überschwemmung - sogenannte Elementar- oder Naturgefahren tritt die Teilkaskoversicherung ein. Ein Vollkaskoschutz ist hierfür nicht notwendig.

 

 

Zahlt die Versicherung bei Vandalismus?

 

 

Den umfassendsten Schutz bei Vandalismus-Schäden bietet die Vollkaskoversicherung. Bei der Teilkaskoversicherung kommt es oft auf die Art der Vandalismus-Schäden an. Wird das Motorrad zum Beispiel angezündet, zahlt die Teilkasko, weil Schäden durch Feuer mitversichert sind, bei anderen Vandalismusschäden dagegen nicht.

 

 

Bestehen Sonderregelungen für Motorroller und Motorräder?

 

 

Es gibt bei der Motorroller- und Motorradversicherung kaum Unterschiede zur "normalen" Kfz-Versicherung, was die Gestaltung betrifft. Bei den Beiträgen ist die Motorleistung des Bikes (Hubraum, PS) ein Hauptkriterium für die Beitragsberechnung. Daneben spielen wie bei Kfz Regional- und Typklassen sowie andere Faktoren eine Rolle.
(23.02.2016)

 

 

 

 

 

©  by Motorroller - Info.
Alle Daten und Angaben ohne Gewähr. Jegliche Haftung wird ausdrücklich ausgeschlossen. Irrtum vorbehalten. Sollten durch Texte/Bilder  irgendwelche Rechte verletzt werden reicht eine kurze Mitteilung. Die Bilder werden sofort entfernt.